Sehenswertes

Arnsdorf mit seinen Ortsteilen ist eine Gemeinde im Landkreis Bautzen. Es liegt 18 km östlich von der Landeshauptstadt Dresden und in unmittelbarer Nachbarschaft zur Bierstadt Radeberg.

Ausflugsziele in die nähere Umgebung

 

 

Wanderungen in der Ortsnähe:

Wanderwege im Karswald

Südlich von Arnsdorf bietet der Karswald mit den angrenzenden Forsten ein großes zusammenhängendes Waldgebiet. Es wird von einem dichten Wegenetz durchzogen.

Von jeher war dieser deshalb ein beliebtes Ausflugsziel für die Einwohner der umliegenden Ortschaften. Um die Besucher zu den interessanten und schönsten Punkten zu leiten, kam nach der Jahrhundertwende der Gedanke auf, ein Wanderwegenetz zu schaffen.

1909 wurde in Arnsdorf eine Ortsgruppe des Gebirgsvereines für die Sächsische Schweiz gegründet. Neben dem organisierten Wandern bemühte man sich um die Markierung von Wanderwegen. Viel stärker trat aber bald der Verschönerungsverein Arnsdorf in Erscheinung. Nur auf die Beiträge seiner Mitglieder und einiger Gönner angewiesen, baute er Brücken, setzte Wege und Brücken instand und markierte Waldwege. Einen einheitlichen Wegnetzplan stellte der 1941 gegründete Arnsdorfer Zweigverein des EIbgebirgsvereins auf. Wie auch schon im Verschönerungsverein war hier Herr Max Mütze führend an der farbigen Markierung von Wanderwegen beteiligt. Mit verschiedenen Wanderblättern wurde für den Besuch Arnsdorfs und des Karswaldes geworben. Leider konnte der Verein durch den Krieg sein begonnenes Werk nicht vollenden. So blieb es den Freunden des Kulturbundes vorbehalten, ein einheitliches Wanderwegenetz zu schaffen. Stellvertretend für viele sollen hier die beiden Kreiswegmeister Günter Pietsch und Helmut Müller aus Radeberg genannt werden. Nach deren Plänen wurden unter Mitwirkung mehrerer Arnsdorfer Einwohner die Wanderwege im Karswald neu markiert und beschildert.

1993 nahmen sich die Mitarbeiter der ABS Elektrotechnik dem Wegenetz an. Waldwege wurden saniert, ein Reitweg angelegt, Bänke und lnformationstafeln aufgestellt, sowie Wegweiser und Wegemarkierungen erneuert. In jüngster Zeit bemühten sich Fischbacher Heimatfreunde um den Ausbau des Wegenetzes.

1. Gebietswanderweg „roter Strich“

Arnsdorf – Eisenbahnbrücke - Karswaldsiedlung – Hörnelweg – Hörnelwegbrücke - Bautzner Landstraße - Alte Bautzner Straße - Leiermühlenweg - Dittersbach

2. Wanderweg „grüner Strich“

Hörnelweg - Flügel F –Torfmoor - Wüstes Dorf – Bischofsweg - ehemalige Dynamitfabrik – Rossendorf - Schänkhübel

3. Wanderweg

(früher „grünes Dreieck“) Ullersdorf - Bischofsweg - Wüstes Dorf - Bautzner Landstraße - Leiermühlenweg

4. Rundweg „grüner Punkt”

Hörnelwegbrücke - Hörnelweg - Bautzner Landstraße - Waldrand Wilschdorf - Schwarzes Roß – Fischbach - Arnsdorf

5. Wanderweg

Schwarzes Roß - Hörnelweg - Rennersdorf - Neudörfel